Objekte Übersicht

  • Ehem. Reichsschwefelwerk in Haßmersheim

    Ehemaliges Reichsschwefelwerk

    Wer sich Haßmersheim in unteren Neckatral nähert, erblickt schon von weiten ein mächtiges Industrigebäude. Gleich einer gotischen Kathedrale erhebt sich inmitten des Ortes ein Silobau, der mit fast 40 Metern Höhe die Silhouette der 4900 Einwohnergemeinde prägt. Das Bauwerk ist Rest einer ursprünglich weitläufigen Fabrikanlage, in der im Ersten Weltkrieg der kriegswichtige…

  • Ehem. Verwaltungsgebäude der Rheinelektra Mannheim

    ehemalige Rheinelektra, Fassade, Foto: FB 61 Norbert Gladrow

    Der bekannte Mannheimer Architekt Albert Friedrich Speer (1863-1947) lieferte die Entwürfe für diese imposante Dreiflügelanlage. Er übernahm auch die Bauleitung. Die Fassade wurde von dem Darmstädter Hochschullehrer und Architekten Friedrich Pützer (1871…

  • Rhenania-Lagerhaus im Industriehafen Mannheim - heute Rhenus

    Rhenania-Lagerhaus von der Kammerschleuse aus gesehen

    Station 21

    Der Rhenania-Speicher am Mannheimer Industriehafen ist ein klassisches Getreidelagerhaus. Ein Teil ist mit Schüttböden für offenes…

  • Siedlung der Rheinischen Gummi- und Celluloid-Fabrik in Mannheim-Neckarau

    Siedlung der Rheinischen Gummi- und Celluloid-Fabrik, zwei Doppelwohnhäuser an der Wilhelm-Wundt-Straße, Foto 2011

    Die ca. 8000 qm große Siedlung bildet durch Vor- und Rücksprünge der Häuser und des Straßenverlaufs eine interessante städtebauliche Anlage. Die beiden Bauten am…

  • Siedlung Reiherplatz mit Gaslaternen in Mannheim

    Das Torhaus als Eingang zum Wohnhof Reiherplatz

    Die Siedlung um den Reiherplatz ist eine malerisch angelegte Wohnanlage mit Torhäusern, Wohnhof und originalen Gaslaternen, die die Stadt Mannheim als erste „Kleinwohnanlage“ direkt nach dem 1. Weltkrieg in Eigenregie errichtet hat. Das Ensemble ist mit seinen zwei und drei Stockwerke hohen Reihenhäusern vollständig…

  • Vom Röhrenlager Weill zum Salzkontor am Mannheimer Industriehafen

    Bürogebäude der ehemaligen Röhrenhandlung Weill

    Stat. 06Das zweigeschossige Bürogebäude an der Straße hat zur Hofseite ein gestuftes Walmdach mit fünf großen Gauben. Die Ecken des Gebäudes…

  • Alter Schlachthof Wiesloch

    Westfassade

    Der alte Schlachthof von Wiesloch liegt an der stark befahrenen Ringstraße. In dem schönen Backsteingebäude mit den hohen Rundbogenfenster befindet sich nach gelungener Sanierung ein beeindruckendes Restaurant: Originale Hebezeuge des Schlachthofs prägen mit dem Stahltragwerk die Innenräume. Die originalen Guß-Stützen wurden von Kaibel&Sieber in Worms hergestellt. Zusammen mit der Einrichtung in den…

  • Deutsches Schuhmuseum Hauenstein, Museum für Schuhproduktion und Industriegeschichte

    Seitenansicht: Baushausarchitektur unbeeinträchtigt von Umbauten

    Das Museum in dem kleinen südwestpfälzischen Dorf vermittelt tiefe Einblicke in die Geschichte der Schuhproduktion und Industriegeschichte von Hauenstein und die damit verbundene Sozial- und Alltagsgeschichte der Region um Pirmasens in den…

  • Ehem. Schloßquell-Brauerei Heidelberg

    Schaugiebel an der Rückseite des Brauhauses nach Süden gelegen

    Nach Einstellung des Mälzerei- und Brauereibetriebs begannen 1998 Umbau und Sanierung der Gebäude. Einige südlich gelegene Gebäude wurden abgerissen. Der Brauausschank an der Bergheimer Straße blieb außen unverändert. Das Sudhaus wurde erweitert durch eine teilweise Überdachung des Hofs und…

  • Ehem. Stuhl-Fabrik Leinenkugel (vollständig abgerissen)

    Reklamemarken mit dem Stabilo-Elefanten

    Kaum vorstellbare 1500 Stühle pro Tag wurden von hier ausgeliefert. Nichts mehr zu sehen ist von der Fabrik. Erhalten ist die Villa von Philipp Leinenkugel, ein paar Stühle und Reklamemarken mit dem seinerzeit überall beakannten…

  • Ehem. Sudhaus der Weldebräu in Schwetzingen

    Welde-Sudhaus in der sog. Froschgasse (Foto B.Ritter 2016)

    Es gehört zu den markanten Gebäuden der Innenstadt, trägt noch in großem Schriftzug den Firmennamen und lässt durch die großflächigen Fensterscheiben die Sudkessel erkennen, die auf die ursprüngliche Nutzung verweisen: das ehemalige Sudhaus der Brauerei Welde in Schwetzingen.…

  • Ehem. Verwaltungsgebäude der städtischen Wasser-, Gas- und Elektrizitätswerke Mannheim in K 7

    ehemaliges Verwaltungsgebäude der Stadtwerke, Foto ca. 2010 (FB 61, Norbert Gladrow)

    Auf einer dreieckigen Fläche in K 7, die in Mannheim ebenfalls als "Quadrat" bezeichnet wird, erstreckt sich eine Vierflügelanlage mit kleinem Innenhof sowie ein westlich…

  • Ehemalige Süddeutsche Bank, jetzt Städtisches Leihamt Mannheim

    Die Figuren symbolisieren Landwirtschaft und Industrie (Foto Parzer)

    Am ehemaligen Fruchtmarkt, heute als Toulon-Platz bekannt, erhebt sich gegenüber der Börse das mächtige Gebäude der ehemaligen "Süddeutschen Bank“. Wie ein italienischer Palazzo überragt es die Nachbargebäude. Das Bauwerk im Stil der Neorenaissance ist…

  • Ehemaliges Stotz-Werk in Mannheim, heute WISAG

    Ehemaliges Stotzgebäude (Foto Ritter)

    Das stattliche Gebäude ist erst auf den zweiten Blick als fast 100 Jahre alter Industriebau zu erkennen: Das ehemalige Stotz-Werk war hier angesiedelt. Das Erdgeschoss aus Sandsteinen, die schon recht verwittert sind, die Stärke der Mauern sowie die Gliederung der Front lassen das Alter vermuten. Auf historischen Bildern der Fabrikanlagen ist der…

  • Ehemaliges Verwaltungsgebäude der Rheinischen Siemens-Schuckertwerke Mannheim

    Siemenshaus, Straßenfassade um 2010 (Foto: FB 61, Norbert Gladrow)

    In dem Neubau in N 7,18, der auf einem Teil der barocken Festung entstand und für den die großbürgerliche Villa des Bankiers Ferdinand Ladenburg aus dem späten 19. Jahrhundert abgebrochen werden musste, konnten verschiedene…

Seiten